FANDOM


TedTurner

Ted Turner (mit bürgerlichem Namen Robert Edward Turner III) ist ein Medienunternehmer.

Geschichte (WWE '12-Saison)

Ted Turner, ehemaliger Präsident von Turner Broadcasting System (TBS), Gründer von CNN und Turner Network Television TNT, sowie ehemaliger Besitzer der WCW, hielt über die Jahre hinweg seit dem Untergang der WCW Kontakt mit Eric Bischoff. So war es Ted Turner, der Eric Bischoff mit seinen Geldern unterstützte. Bischoff konnte sich dadurch WGL Anteile sichern, als diese von Vince McMahon verkauft wurden. In der ersten Ausgabe von WGL RAW wurde Eric Bischoff, der im Vorfeld als Mr.X über Twitter die Übernahme der WGL ankündigte, von Shane McMahon enthüllt. Bischoff selbst teilte dann in RAW mit, dass er mit Ted Turner zusammen arbeitet und Turner im Hintergrund bleibt, aber sein Geld zur Verfügung stellt, um Vince McMahon aus dem Geschäft zu vertreiben. Damit wollten sich Turner und Bischoff an McMahon für dessen Kauf der WCW rächen. Bei WrestleMania siegte Eric Bischoff im Winner takes All Match gegen Vince McMahon und somit ist Ted Turner nun der Geldgeber der WGL, der lukrative Verträge für einige Wrestler ermöglicht.

Privatleben

Ted Turner heißt mit bürgerlichem Namen Robert Edward Turner III und ist am 19.11.1938 in Cincinnati, Ohio geboren. Turner war Präsident von Turner Broadcasting System (TBS), sowie Gründer von CNN und Turner Network Television (TNT). Turner stieg damals bei World Championship Wrestling (WCW) ein, ehe er 1995 mit Time Warner fusionierte und 2003 von seinem Posten als Vizepräsident der Kabelsparte zurücktrat. Zuvor verabschiedete sich Turner auch aus dem Wrestlingbusiness, als er die WCW an Vince McMahon verkaufte. 2012 kehrte Turner ins Wrestlingbusiness zurück, da er diesen Sport noch immer liebt und sich auch an Vince McMahon rächen wollte.